Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 26.04.2005, 17:18   #7   Druckbare Version zeigen
Godwael Männlich
Moderator
Beiträge: 12.173
Blog-Einträge: 12
AW: sp3- und sp2-hybridisiert?

Zitat:
Ich glaube nicht, dass das VSEPR-Modell für die Winkelanteile von Hybridorbitalen taugt. Die Ausrichtung der Hybridorbitale ergibt sich rein mathematisch durch Linearkombination der entsprechenden Winkelfunktionen. Auch wenn kein einziges Elektron in einem der Orbitale sitzt, ist die Geometrie bereits vorgegeben. Von Abstoßung durch Valenzelektronen kann also nicht gesprochen werden.
Im Grunde hast du Recht. Aber da
1) Beide Ansätze überwiegend das gleiche Ergebnis bringen
2) "Linearkombination von Winkelfunktionen" nicht so richtig das ist, was Milkaschokolade hören wollte
3) Das VSEPR-Modell thematisch ziemlich dicht dran ist
hab ich das mal reingenommen.

Zitat:
P.S. By the way: Was macht der Thread bei Stöchiometrie & Co.?
Guter Gedanke ---> verschoben nach Allgemeine Chemie.
__________________
Gruß,
Fischer


Fischblog - powered by Spektrum der Wissenschaft
Godwael ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige