Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 26.04.2005, 17:01   #6   Druckbare Version zeigen
der_assi Männlich
Mitglied
Beiträge: 419
AW: sp3- und sp2-hybridisiert?

Zitat:
Zitat von Godwael
Die Orbitale sind immer so weit voneinander entfernt wie möglich (VSEPR-Modell).
Ich glaube nicht, dass das VSEPR-Modell für die Winkelanteile von Hybridorbitalen taugt. Die Ausrichtung der Hybridorbitale ergibt sich rein mathematisch durch Linearkombination der entsprechenden Winkelfunktionen. Auch wenn kein einziges Elektron in einem der Orbitale sitzt, ist die Geometrie bereits vorgegeben. Von Abstoßung durch Valenzelektronen kann also nicht gesprochen werden.

lg
M.K.

P.S. By the way: Was macht der Thread bei Stöchiometrie & Co.?
der_assi ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige