Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 25.04.2005, 21:33   #3   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.862
AW: Geschwindigkeit bei 2. Ordnung

Zitat:
Zitat von azur01
Hallo,
habe zwei fragen bezüglich der Reaktionsgeschwindigkeit und der Reaktionsordnung.

Wenn ich eine Reaktion zweiter Ordnung habe wie:

2HI --> I2 +H2
, dann kann ich, wenn eine HI-Anfangskonzentration und eine weitere Konzentration und die Zeit k ausrechenen:

1/c=k*t+1/c0
Was meinst du mit deinem letzten Satz ? Dieses Zeitgesetz erlaubt dir die Berechnung der HI Konzentration c zu jedem beliebigen Zeitpunkt t, wenn die Ausgangskonzentration c0 bekannt ist. Oder, wenn c0 und c bekannt sind, kannst du den Zeitpunkt t bestimmen, zu dem die Konzentration den Wert c erreicht haben wird.

Zitat:
Was mache ich jedoch, wenn eine Anfangskonzentration von H2 gegeben ist? Die Reaktion insgesamt ist ja zweiter Ordnung..... muss ich jetzt mit dem Geschwindigkeitsgesetz der ersten oder zweiten Ordnung rechnen?
Du brauchst in dem Fall nicht nur eine Anfangskonz. an H2, sondern auch eine Anfangskonz. an I2 (sonst kanns ja nicht zu HI reagieren, oder ?).

das Geschwindigkeitsgesetz zweiter Ordnung ist dann v=-d[H2]/dt=k[H2][I2].
Das musst du dann wohl oder übel integrieren....wenn die Anfangskonzentrationen von H2 und I2 verschieden sind, ergibt das einen etwas komplizierteren Ausdruck des Zeitgesetzes als deine Version oben, ist aber ohne weiteres machbar...
Zitat:
Meine zweite Frage:

Bei der Reaktion

NO + O3 --> NO2 +O2

gilt das Geschwindigkeitsgesetz 2. Ordnung. v= k* c(NO)*c(O3 )

Bei anderen Reaktionen, wo v=k*c2 ist es ja recht einfach zu beweisen, dass die Reaktion zweiter Ordnung ist. Ich mache das über den Proportionalen Zusammenhang von 1/c gegen t (es kommt eine Gerade raus mit Steigung k). Wie beweise ich das aber in der oben genannten Reaktion, wenn vr von zwei Konzentrationen abhängt?
Du könntest einfach mal den Fall gleicher Ausgangskonzentrationen an NO2 und O3 zugrundelegen. Das integrierte Zeitgesetz ist dann das gleiche wie das, was du oben angegeben hast (und wird entsprechend linearisiert). Im allgemeinen Fall mit unterschiedlichen Ausgangskonz. siehe meine Antwort zur Frage drüber ...

lg
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige