Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 25.04.2005, 12:31   #8   Druckbare Version zeigen
Tiefflieger Männlich
Moderator
Beiträge: 5.444
AW: Voraussetzung für das Betreiben eines Chemielabors?

Zitat:
Zitat von MareikeW
Hhm, aber gibt es so etwas wie ein Anmelde- bzw. Genehmigungsverfahren? Ein Gentechnik-Labor muss man zum Beispiel bei dem Gewerbeaufsichtsamt anmelden (Sicherheitsstufe 1) bzw. genehmigen lassen (S2-4). ...Zum Thema Sicherheitsbeauftragter: Ich weiß aus der Uni, dass es dort für den gesamten chemischen Bereich einen Sicherheitsbeauftragten gibt. Das ist sicher für jeden Betrieb notwendig. Aber wer kann das werden? Welche Vorraussetzungen muss derjenige erfüllen?
Die Frage war nach einem Chemielabor, nicht nach einem Gentechniklabor, das ist für mich schon ein Unterschied!
Für ein Gentechniklabor ist eine Genehmigung bzw. Anzeige erforderlich, bei der Aufsichtsbehörde. Das kann das Gewerbeaufsichtsamt sein, allerdings ist dies mal wieder Ländersache. In Baden-Württemberg und Bayern wurden z.B. zum 1.1.2005 die Gewerbeaufsichtsämter (BW) und das Amt für Arbeitsschutz (By) an die Kreise und kreisfreien Städte übertragen. Einige Aufgaben übernehmen hier jetzt die Regierungspräsidien. Soviel zur Verwaltungsvereinfachung.

Nun zum Sicherheitsbeauftragten. Dieser Begriff wird oftmals falsch verstanden und mit der Fachkraft für Arbeitssicherheit verwechselt, diese dann wiederum mit der Sicherheitsfachkraft.
Hier eine kurze, nicht umfassende Erklärung.
1. Sicherheitsfachkraft. Dies ist ein IHK Abschluß im Sicherheits- und Wachgewerbe. Das hat mit Arbeitssicherheit so gut wie nichts zu tun!
2. Fachkraft für Arbeitssicherheit. Dies können Ingenieure, Meister oder Techniker werden, welchen einen staatlich anerkannten Weiterbildungskurs besuchen und mit Erfolg ablegen. Der Kurs besteht aus einem Fernlehrgang mit Präsenzphasen und Selbstlerneinheiten. Näheres siehe ASiG http://bundesrecht.juris.de/bundesrecht/asig/index.html
3. Sicherheitsbeauftragter ist ein Arbeitnehmer, welcher vom Arbeitgeber schriftlich mit den entsprechenden Aufgaben benannt wird. Man wird Sicherheitsbeauftragter durch Besuch eines ca. 1/2 tägigen Kurses bei der zuständigen Berufsgenossenschaft
__________________
Vernünftig ist, dass die politischen Spitzen, wenn sie miteinander sprechen, darüber sprechen, wie mit der Sache umzugehen ist, wie ernst Vorwürfe zu nehmen sind und wie man damit umgeht, Vorwürfe zu besprechen, zu klären, zu verifizieren oder aus der Welt zu schaffen. (2013 Regierungssprecher Seibert)
Tiefflieger ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige