Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 24.04.2005, 21:27   #20   Druckbare Version zeigen
Gymnasiallehrer Männlich
Mitglied
Beiträge: 54
AW: Ausarbeitungen - Vergangenheit oder Präsens?

Zitat:
Zitat von belsan
Warum wird es in der Schule (wohl nicht nur hier) öfters mal anders gemacht als im "richtigen Leben" ?
Hat das einen tieferen didaktischen Sinn ?
Das Problem ist, dass man sich im "richtigen Leben" über solche Dinge oft keine Gedanken macht. Hier läuft vieles ohne Struktur und nach eigenem Gutdünken. Man schaue sich nur mal die Rechtschreibung und Grammatik an - seitdem das Internet seinen Siegeszug begonnen hat, wird darauf erstaunlich wenig Wert gelegt. Ich spreche dabei nicht von den unvermeidlichen Tippfehlern, sondern von "dicken Böcken" mangels besseren Wissens oder einfach aus der Einstellung heraus: "Wen interessiert es?". Wenn man mal durch das Forum hier blättert, dann findet man in vielen Threads ganz grauenhafte Dinge in dieser Richtung.

Fakt ist leider, dass Vieles von dem, was in der Schule gelehrt wird, recht schnell wieder vergessen ist. Das in der Schule erworbene Wissen wird zu wenig Ernst genommen. Die meisten Menschen denken : "Entweder ich brauche das Wissen sowieso nie wieder, oder aber ich lerne es in der Ausbildung oder im Studium sowieso noch mal richtig!". Eine aus meiner Sicht äußerst bedauernswerte Einstellung...

Aber um das Ganze abschließend auf unser Beispiel der "Protokollführung" und die oben zitierte Eingangsfrage zu beziehen: Für den Schüler ist es wichtig, dass er am Anfang seiner Ausbildung lernt, seine Gedanken zu strukturieren und auch strukturiert zu notieren. Und das geht in der zitierten Protokollform "3. Person Singular Indikativ Präsens Aktiv" am besten und ist der Alterstufe angemessen. Gerade schwächere Schüler sind für ein konkretes Raster dankbar und benötigen es auch. Zudem deckt es sich mit dem im Deutschunterricht behandelten Themenkomplex des "Beschreibens".

Der Student/Diplomand/Doktorand wird dagegen in erster Linie den Inhalt der Arbeit im Auge haben und sich über formale Dinge nur am Rande Gedanken machen. In der Schule steht aber beides fast gleichwertig nebeneinander.
__________________
Don´t insult my intelligence!!
Gymnasiallehrer ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige