Anzeige


Thema: pO2
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 20.04.2005, 14:38   #5   Druckbare Version zeigen
Ellipson Männlich
Mitglied
Beiträge: 931
AW: pO2

Hi,

mit N2 oder Ar kann man die (wässrige?) Probe mehr oder weniger sauerstoffrei bekommen. Wenn Du sie danach offen läßt, dann nimmt der pO2 wieder zu, was aber daaaauuuern kann.
* Für einen schnellen Versuch ist der Aufbau einer Gasmischanlage mit MFCs vielleicht etwas zu aufwendig, Du könntest aber auch Gasgemische z.B. per Kolbenspritze aus O2/N2 herstellen (diese ggf. in Gastüten aufbewahren) und damit Deine Lösung spülen.
* Was auch recht gut funktioniert ist ein Gasdiluter per Magnetventil, bei dem 2 Ventile für O2 u. N2 unterschiedlich lang aufgetastet werden (dazu gibt's den NE555). Kalibrierung z.B. via elektrochem. Zelle für O2.
* Oder gleich per Restriktor, dort kann man den Fluß per Vordruck einstellen. den Aufbau einmal mit 'nem Flowmeter kalibrieren (möglichst noch mit Referenzanalytik validieren) und du kannst bequem die Gaskonz. von 0-100% O2 einstellen.
* Am einfachsten gehts mit Rotametern, z.B. von der Fa. Vögtlin.

Beim Gasmischen habe ich mit den Restriktoren gute Erfahrungen gemacht. allerdings braucht man etwas Erfahrung / Geschick beim Basteln mit Klemmringverschraubungen.

Gruß
Martin
Ellipson ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige