Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 18.04.2005, 21:52   #12   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Phenolphtalein Untersuchung

wär in der Tat ne gute Idee. Früher hat man Spektren auch schon mal manuell aufgenommen.

Du steckst deine Küvette mit der Lösung ins Photometer und misst in dem in Frage kommenden Bereich, sagen wir zwischen 535 nm und 565 nm die Absorption für jede Wellenlänge. Die trägst du dann in eine Graphik ein : Absoprtion gegen Wellenlänge und fertig ist das Spektrum. Darauf müsstest du dann das Maximum lokalisieren können.

Die heutigen Photometer sind mit allerlei Elektronik ausgerüstet um vorher eine Hintergrundkorrektur (Absoprtion der Küvette und des Lösemittels) durchführen zu können, der Tatsache Rechnung zu tragen dass die Lampe nicht über das ganze Spektrum gleich intensiv leuchtet usw. Diese Feinheiten entfallen natürlich bei der manuellen Methode, wenn du nicht jedes Mal auch noch die Küvette wechseln willst und den Nullpunkt neu einstellen willst...aber das ist nicht nötig, du wirst das Maximum auch so finden...

lg
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige