Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 07.01.2002, 19:14   #5   Druckbare Version zeigen
Astat  
Mitglied
Beiträge: 1.050
Also, bei der Besetzung von Orbitalen gibt es 2 essentielle Regeln:
1. das Pauli-prinzip; 2. Hundsche Regel; ersteres besagt, dass in einem Mehrelektronensystem keine 2 Elektronen diesselben Quantenzahlen aufweisen dürfen; soll heissen, dass pro Orbital max. 2 Elektronen mit entgegengesetztem Spin existieren können; Die Hund-regel besagt, dass bei der Besetzung entarteter Orbitale (energiegleich zum Beispiel die 3 p-Orbitale) zunächst alle einfach mit Elektronen von parallelem Spin besetzt werden;
Da mit müsste man eigentlich alle Hauptgruppenelemente bei Kenntniss der Valenzelektronenanzahl ohne Probleme aufschreiben können; Ausnahmen gibt es bei der Besetzung der d- Orbitale, nämlich bei Cr, Cu, Nb - Ag, Pt und Gold;
Um das ganze abzuschleissen würde ich Dir ein gutes Periodensystem ans Herz legen, wo Du all dies nachgucken kannst !zum Beispiel von Wiley-VCH ;
Astat ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige