Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 06.04.2005, 17:29   #1   Druckbare Version zeigen
Malde  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 19
Erhöhung der Konz. der organischen Säure bei der Belousov-Zhabotinsky-Reaktion

Ich habe eine Bzr durchgeführt in den verschiedensten Varianten und Abhängikeiten untereinander beobachtet und ausgewertet. Nun habe ich noch eine abschließende Frage(bezogen auf den Titel des Threads). Und zwar varierte ich diesmal die Konz der Malonsäure.
Die Periodendauer war etwas mehr als doppelt solang, im Vergleich zu meinem Standartsatz, und die Rotphase ( Habe als ind Ferroin benutzt) war überproportional lang. Rot ist Ferroin in reduzierter Form, die zu beginn vorliegt. Da nun mehr Hmal vorliegt müsste sich bei der Reaktion das Gleichgewicht doch eher in Richtung produkte verschieben ( Reaktion II ). Das würde aber heißen, dass die Blauphase (ox form des Ferroins ) länger anhält.
Mein einziger erlärungsansatz wäre, dass die so entstandene Brommalonsäure auch in gleichem Maße stark in Reaktion ( III ) zurück reagiert. Wenn dies der Fall ist, düfte aber keine der beiden Phasen überwiegen.
Bezogen auf die Periodendauer, wäre meine idee, dass Reaktionschritt ( I ) langsamer abläuft da mehr HMal bromiert werden muss.
( I ) 2Br- + Bro3- + 3H+ + 3HMal —> HBrMal + H2O

( II ) Bro3- + 4Ce3+ + HMal + 5H+ —> 4Ce4+ + HBrMal + 3H2O

( III ) 4Ce4+ + HbrMal + H2O —> 4Ce3+ + HCOOH + 2Co2 + 5H+ + Br-

Letzer Einfall: in Reakton (I) und ( II) wird mehr HBrMal hergestellt als im standartsatz. Bei Reaktion drei könnte sich das gleichgewicht zu den produkten hinverschieben. und da Reaktion ( III) schneller abläuft als reaktion (II ) überwiegt die Rotphase...
Wäre nett, wenn sie dau stellung beziehn könnten
mfg Malte

Ps: statt Cer verwendete ich Ferroin Lsg
Malde ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige