Anzeige


Thema: Elektrolyse
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 25.03.2005, 23:26   #5   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Elektrolyse

Zitat:
Zitat von Chemie Neuling 2
Ich möchte bei einer Kochsalzelektrolyse die beiden Kammern trennen, so dass man die Natronlauge auffangen kann. Dafür benötige ich ein Trennmedium zwischen den beiden Polen. Ich hab gelesen, dass man hierfür Ton hernehmen kann.

-Geht auch etwas anderes?
Ich hab mal in einem Experimentierbuch gelesen, dass man dazu auch die Schale eines Hühnereis nehmen kann : Zwei Löcher ins Ei piksen (man braucht ein wenig Ubung), Inhalt ausblasen und anderweitig verwenden (manche essens roh). Innen reinigen und dann das Ei in die Lösung stecken und ne Elektrode hinein...

An der Anode entsteht nur Cl2 , wenn sie aus Graphit ist. Die Metalle werden von naszierendem Chlor oxidiert. D.h. du bekommst dann kein Chlorgas, sondern nur ein Metallchlorid in Lösung.

Salzsäure kann man auf diese Art und Weise nicht herstellen, da durch die Disproportionierung des Cl2 in Wasser ja nicht bloss HCl, sondern auch die unterchlorige Säure (HOCl) entsteht. An der Kathode entstehen OH- Ionen, die dir diese Säure dann auch noch neutralisieren. Was übrig bleibt ist eine basische Lösung von Natriumchlorid und Natriumhypochlorit - Bleichlauge, oder "Eau de Labarraque, Eau de Javel", wenn dir das was sagt.

lg

lg
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige