Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 24.03.2005, 14:47   #7   Druckbare Version zeigen
Skyhek Männlich
Mitglied
Beiträge: 23
AW: Reaktion Methylenblau mit Glykol ?

Stimm naja über mut kommt vor dem fall erst denken dan reden ...... ;-)

aber ich hab da so was gefunden aber nach meine meinung stimmt die ich kann mich aber au irren ....!

Ich über nimm keine verantworten,
auf eigene Gefahr




Sicherheitshinweise
Natriumhydroxid ist ätzend.
Methylenblau ist gesundheitsschädlich.






Geräte
Schutzbrille, Schutzhandschuhe, Erlenmeyerkolben 1000 ml mit Stopfen, Becherglas, Glasstab.

Chemikalien
Methylenblau (C16H18ClN3S x H2O) R22 S22-36/37
Natriumhydroxid (NaOH) R35 S1/2-45
Glucose (C6H12O6)
dest. Wasser (H2O)

Versuchsdurchführung
Man stellt ein Methylenblaulösung her aus 0,2g Methylenblau und 100 ml dest. Wasser.
Nun füllt man in den Erlenmeyerkolben mit 800 ml Wasser und gibt 10g Natriumhydroxid und 80g Glucose hinein.
Danach rührt man mit dem Glasstab solange bis sich alles aufgelöst hat und gibt 10 ml Methylenblaulösung hinzu.
Jetzt läst man die Erlenmeyerkolben stehen bis die Lösung farblos ist und schüttelt sie dann.

Beobachtung
Bei dem Schütteln wird die farblose Lösung blau.
Wenn man die Lösung wieder stehen läst wird sie farblos.

Erklärung
Die Entfärbung geschieht durch die Überführung von Methylenblau in Leukomethylenblau.
Sie wird von Sauerstoff wieder in die blaue form Überführt.
Die Glucose hat eine Aldehygruppe die zur Carboxylgruppe oxidiert wird.
Das Leukomethylenblau wird beim Schütteln durch den Sauerstoff zu Methylenblau oxidiert.
Dieser Vorgang kann beliebig oft wiederholt werden.

Entsorgung
Die Lösung wird neutralisiert und über das Abwasser entsorgt.
__________________
gruß ~*~


DUDE foundation (c)2004 - "Chill Ma 'n Bisschen"
Skyhek ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige