Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 23.03.2005, 09:06   #7   Druckbare Version zeigen
kat1 Männlich
Moderator
Beiträge: 4.404
AW: Dosierung thixotroper Lösungen

Also doch eher ein Gel, die Retardationszeit ist bei hochdisperser Silica abhängig vom Füllgrad relativ kurz.

Was ich bei einer Dosierung mit Spritzen festgestellt habe, ist der Eintrag von Luft ins System, den ich leider nicht tolerieren konnte, da die Blasen ja auch nie wieder raus gehen

Wenn es bei Dir nicht so drauf ankommt, wäre das aber sicher die beste Lösung. Ich dosier das Ganze jetzt mittlerweile mit einem Spatel, das klappt eigentlich ganz gut, man kann das doch recht gut kontrollieren, oder man rührt es sehr stark auf (Zahnkranzdispergierer oder Dissolver), so dass man für kurze Zeit eine dünnflüssige Substanz hat, die man leicht dosieren kann. Hängt wie gesagt von der Silica-Konzentration ab.
__________________
Mfg Uwe

All those, who believe in telekinesis, raise my hand.

Bitte beachtet die aktualisierten Forenregeln und die Etikette bei ChemieOnline .
kat1 ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige