Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 20.03.2005, 23:34   #6   Druckbare Version zeigen
Arsin  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 578
AW: Interessante Frage Aufgabe (Kalorimetrie)

Zitat:
Zitat von bm
Die Interpretation ist falsch.

Das Kalorimeter (das ja gegen die Umwelt isolieren sollte) verdient den Namen nicht.

Was Du hier misst, ist die Kristallisationswärme von Natriumacetattrihydrat. Dieses schmilzt bei 58°C, das Natriumacetat löst sich dann quasi im eigenen Kristallwasser.

http://www.google.com/search?hl=de&q=natriumacetattrihydrat&lr=

Diese Lösung neigt zur Unterkühlung. Man kann sie bis auf Minusgrade abkühlen, ohne dass es zu einer spontanen Kristallisation kommt.

Wird die Kristallisation dann ausgelöst, wird die Gitterbildungenergie wieder frei, die die Lösung erhitzt. Ich habe schon bis zu 55°C gemessen.

Natürlich müssen auch die 300 g Wasser, sowie das Kalorimeter (Wasserwert) aufheizt werden. Und zu dieser Berechnung braucht man die eingesetzte Menge des NaAc!
vielen dank erstmal für deine ausführliche Beschreibung

Warum nimmt die Temperatur aber ab? sie steigt auf 30 °C und sinkt anschließend wieder auf 28,5°C
Was ist der Grund dafür, denn das habe ich immer noch nicht richtig verstanden.
Gruss

Arsin
Arsin ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige