Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 18.03.2005, 22:27   #4   Druckbare Version zeigen
Bubbelflip Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 82
AW: Lösungsmittel von Bastelkleber

hmm, wenn ich wüßte, wonach der Kleber riecht, dann hätte ich ja das Problem nicht

Wenn ich z.B. UHU-Kleber rieche, dann fällt mir halt sofort der Geruch von Ethylacetat auf (nachdem ich damit im OC-Praktikum gearbeitet hatte.) - jetzt dachte ich mir, dass jemand im Forum vielleicht eine ähnliche Erfahrung mit dem Revell-Kleber haben könnte, und sofort den Geruch zuordnen kann. Dafür müßte man natürlich mal damit gearbeitet haben, aber ich dachte mir, dass die meisten das wohl hätten...

Ein Cyanacrylatkleber ist es nicht, da er nicht wie ein Sekundenkleber sofort "wirkt", sondern erst die Bauteile quasi (auf)löst. Nach dem Verdunsten des Lösungsmittels sind die Teile dann halt zusammengeschweißt.

Eigentlich würde ich gerne über das Lösungsmittel bescheid wissen, weil einer der Drucker in der Firma (ein auf LöMi basierender Drucker. 'Roland Eco Sol' oder so) genau so riecht, wie eben dieser eine Kleber (zumindestens sofort nach dem Druck)
Bubbelflip ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige