Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 14.03.2005, 15:43   #3   Druckbare Version zeigen
Tino71 Männlich
Moderator
Beiträge: 6.935
Blog-Einträge: 41
AW: Gründe für Schwerlöslichkeit

Nu ja,
so n bißchen kann mans schon: wenn es sich zum Beispiel um einen kovalenten Festkörper handelt (Diamantstruktur o.ä.), dann ist die Löslichkeit meistens ungefährgleich Null...
Korund-, Spinell-, Rutil- und z.B. Perowskitstrukturen sind aufgrund der besonders hohen Gitterenergien auch immer gute Kandidaten für schwerlösliches Zeug. Aber das ist nur ne grobe Richtung zum Schätzen.
Die Gitterenergie hat schon was mit der Struktur zu tun: Madelung-Konstante!
__________________
Vor dem Gesetz sind alle Katzen grau
Tino71 ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige