Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 12.03.2005, 16:45   #2   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Hexamin in Wasser

Zitat:
Zitat von Chemie Neuling 2
Habe gelesen es sei in Wasser "sehr gut" löslich, konnte es nicht glauben und hab's ausprobiert. Ergebniss: Ein ca. 3mm dicker Film auf der Wasseroberfläche! Es hat sich zwar einiges gelöst, aber wie kommt der Film von unlöslichem Irgendwas zustande? Zwei Fragen dazu:

1. Ist das überhaupt Hexamin auf der Oberfläche (wenn ja, warum löst es sich dann nicht einmal Ansatzweise?)
2. Wie würde ich es schaffen das restliche Hexamin aufzulösen?

PS.: Auf die sicher gestellte Frage "Was willst du damit überhaupt?": Eigentlich gar nichts, mir war nur langweilig und wollte irgendetwas ausprobieren. Nun interessiert es mich so sehr, weil ich einfach keine "Lösung" finde.
Das Unlösliche war etwas anderes.
Löslichkeit laut D'Ans-Lax: 81,3 g in 100 ml Wasser (bei 12 °C).

Wo hattest Du denn das Hexamethylentetramin her?

btw: Hast Du die Knall-Bumm-Forschung immer noch nicht aufgegeben?

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige