Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 26.12.2001, 19:44   #17   Druckbare Version zeigen
buba Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.460
Zitat:
Originalnachricht erstellt von Roger Zenner
Hab noch enie Frage, was geschieht denn mit dem Kalium? Mangan, Sauerstoff und Wasserstoff stimmen, bleibt also das Kalium in "reinform" übrig?
Das Kaliumpermanganat dissoziiert in wässriger Lösung zu Ionen: K+ und MnO4-.
Die Kaliumionen sind nicht an der Redoxreaktion beteiligt, sie schwimmen quasi nur in der Lösung rum. Der Übersicht halber lässt man unbeteiligte Ionen meist weg.


Zitat:
Originalnachricht erstellt von Langfingerli
Heisst es Mangan(IV)oxid, weil es die OZ +IV hat?
Ja, die (IV) nach dem Element gibt die Oxidationszahl an.
Praktisch bei Elementen, die mehrere OZs haben können, z.B.
Eisen(II)-oxid, Eisen(III)-oxid, [Eisen(II,III)-oxid]
Blei(II)-oxid, Blei(IV)-oxid, [Blei(II,IV)-oxid].

Kaliumpermanganat heißt auch Kaliummanganat(VII). Es gibt auch Kaliummanganat(VI), das beim trockenen Erhitzen von Kaliummanganat(VII) entsteht und grüne Kristalle bildet (die mit Wasser wieder zu Permanganat reagieren, erkennbar an der Violettfärbung der Lösung...)

Geändert von buba (26.12.2001 um 19:50 Uhr)
buba ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige