Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 06.03.2005, 14:03   #22   Druckbare Version zeigen
Verstrahlt Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.398
AW: Wann sind Stoffe gelöst, wann fest?

Du darfst den Ueberblick nicht verlieren. Merk dir einfach, welche Stoffe zu was reagieren. Das einrichten der Gleichung, und die Aggregatszustaende ergeben sich von Selbst. Dein Beispiel mit Magnesium und HCl wenn man Magnesium welches ja ein Metall also ein Feststoff sit in HCL gibt, dann bilden sich Blasen, und das Magnesium ist weg. Da Magnesium ein Element ist, und nciht Wasserloeslich ist, kann es nur reagiert haben. zu einem Salz welches Wasserloeslich ist. Und da ergibt sich ja Magnesiumchlorid von selbst. Wenn das Hcl nun also kein Cl mehr hat, blaibt H uebrgi, welches ja ein Gas (Element) ist. Da Gase auch sehr schlacht loeslich sind, blubbert es aus der loesung raus. Fertig. Einfach etwas nachdenken und kombinieren. Dann klappts schon

P.s. wenn du morgen in der Pruefunghaengst, poste hat schnell deine frege rein ich bin online und schreib gleich zurueck

haha bloeder witz ich weiss

viel glueck morgen
__________________
Gruss
Matthaeus

Zwei Dinge sind unendlich das Universum und die Dummheit des Menschen. Bei dem Universum bin ich mir allerdings noch nicht sicher. (Albert Einstein)

Und noch ein kleiner Tipp an alle Experimentierfreudigen:

Es ist besser erst Fragen zu stellen und dann zu handeln, als erst zu Handeln und sich die Fragen dann im Krankenhaus stellen zu müssen.
Verstrahlt ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige