Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 06.03.2005, 12:34   #2   Druckbare Version zeigen
Verstrahlt Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.398
AW: Wann sind Stoffe gelöst, wann fest?

Ja das sit so ne Sache. Es gibt da etwas das nennt sich Loeslichkeitsprodukt. Es gibt an welche Menge eines Stoffes sich maximal Loest. Meistens siehst du ob sich ein Stoff geloest hat an der Loesung selbst. Wenn du Oel in Wasser haust, dann schwimmt es oben drauf, loest sich also nciht. Wenn du lang genug schuettelst, kannst du keine 2 Phasen mehr erkennen. Trotzdem liegt das oel nicht geloest vor sondern in Fomr kleiner Troepfchen (Emulsion). Wenn du dagegen Feine Pulver die Wasserunloeslich sind in Wasser haust und gutr schuettelst erhaellste eine Suspension. Beides erkennst du aber an der Truebung der Fluessigkeit. Wenn sich etwas loest sieht die Loesung ganz klar aus. Es gobt auch ein Paar Hilfsbruecken die fuer die 10. Klasse reichen muessten. Die meisten Salze z.B. loesen sich relativ gut. Unpolare Stoffe (oel, Fett, Alkane usw.) Loesen sich nicht. Dagegen loesen sich Polare Stoffe (Ethanol, Aceton und Salze) meistens gut. Elemente Loesen sich meistens nicht. Ausser die Gase, welche sich ein wenig loesen. Ist deine Frage damit geklaert? wenn nicht spezifiziere sie ein wenig
__________________
Gruss
Matthaeus

Zwei Dinge sind unendlich das Universum und die Dummheit des Menschen. Bei dem Universum bin ich mir allerdings noch nicht sicher. (Albert Einstein)

Und noch ein kleiner Tipp an alle Experimentierfreudigen:

Es ist besser erst Fragen zu stellen und dann zu handeln, als erst zu Handeln und sich die Fragen dann im Krankenhaus stellen zu müssen.
Verstrahlt ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige