Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 21.12.2001, 22:14   #2   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
So einfach ist das wirklich nicht :

normalerweise geht man in einer Summenformel einfach alphabetisch vor.

CHNOS etc. Ausser bei "historisch" gewachsenen Begriffen, wie NH3. Pech gehabt, ausgerechnet eine Ausnahme musstest Du erwischen.

Um unterscheiden zu können, ob es NH3 oder N3H heisst, musst Du schon ein bischen was über Chemie wissen :

Schaue Dir mal das Periodensystem an (am besten nur die sogenannten) Hauptgruppen :

Die Nummer der Gruppe gibt die Anzahl der Elektronen an, die ein Element maximal zu Ausbildung von Bindungen benutzen kann (Valenzelektronen heissen die)

Jedes Element strebt soviele Elektronen an, wie das folgende Edelgas, die stehen alle der achten Gruppe und denken (fast) nicht daran, Verbindungen einzugehen. Also irgend etwas "magisches" scheint der Acht-Valenz-Elektronenzustand zu haben (der heisst auch Edelgaskonfiguration).

Wasserstoff kann in ein mit Stickstoff gemeinsames Molekül also ein Valenzelektron mit einbringen, wenn es ein weiteres hätte, wäre es auf dem gleichen Niveau wie Helium.

Stickstoff könnte fünf einbringen, für acht Valenzelektronen fehlen aber nur drei (zwei wird es zunächst mal in Ruhe lassen).

Also wird es sich wohl mit drei Wasserstoff zusammentun. Dann hat jedes der Wasserstoff zwei (mit Stickstoff gemeinsame) Elektronen (offenbar besser, als nur eines alleine zu haben) und der Stickstoff hat acht (wie Neon), davon 3 x 2 mit Wasserstoff gemeinsam und zwei (besser ein Paar) alleine.

Und wie sieht es aus bei den Verbindungen von

Wasserstoff mit

- Sauerstoff
- Kohlenstoff
- Phosphor
- Schwefel....

Übrigens : ob Du NH3 oder H3N schreibst, ist sicherlich kein gravierender Fehler, das ist nur unüblich.

Und : Ausnahmen gibt es immer : siehe den Beitrag von FK, aber erst das Einfache, dann die Ausnahmen.

Geändert von bm (21.12.2001 um 22:18 Uhr)
bm ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige