Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 23.02.2005, 17:58   #8   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.861
AW: Aluminium, Quecksilber

Zitat:
Zitat von minutemen
bringen wir es mal in eine kurze formel: Al + Luft + Hg(in spuren) => Al2O3. aluminium korridiert, sprich: oxidiert dir "unterm hintern" weg. btw. ist aktiviertes aluminium (d.i. Al-folie oder -gries kurzzeitig mit sublimatlösung benetzt & abgespült) ein hervorragendes reduktionsmittel in der org. Chemie, ganz im gegensatz zum unbehandelten Al.
Dazu folgender Versuch, den ich sehr eindrucksvoll finde :

auf eine Aluminiumplatte (kann richtig schön dick sein) ein bisschen Sublimatlösung (1-2%) draufgeben und mit einem Lappen schön drauf verreiben. Nach einer Weile sieht es aus, als ob sich Schimmel auf dem Al bildete (Al2O3). So eine wollig/haarig aussehende, weisse Schicht, die immer dicker wird. Dabei wird die Aluminiumplatte richtig schön warm, bis irgendwann nur noch Aluminiumoxid übrig ist.
Wenn man bedenkt, wofür Al so überall benutzt wird...

lg
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige