Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 16.02.2005, 10:27   #7   Druckbare Version zeigen
Woehler Männlich
Mitglied
Beiträge: 988
AW: Zersetzt sich Kunststoff?

Zitat:
Zitat von belsan
Ja Deine Überlegungen sind im Prinzip richtig.

Die Temperatur oberhalb der es zur Depolymerisation kommt nennt sich Ceiling-Temperatur.
Für Polyethylen liegt sie theoretisch bei 610 °C.
Ob man das experimentell wirklich durchführen kann wage ich in dem Fall aber zu bezweifeln, da doch eine ganze Reihe von Nebenreaktionen auftreten sollten.

Für Polymethylstyrol liegt die Ceiling Temperatur bei 66 °C. Da kann man das durchführen. Aber das Monomer ist dafür auch entsprechend schlecht zu polymerisieren.

EDIT: Ich vergas. Für PMMA wird das glaube ich sogar technisch durchgeführt. Die Monomerausbeute soll bei rund 90 % liegen.

Wobei noch ein Unterschied liegt zwischen Depolymerisation (Das ist das Ding, wo das Polymer sich spontan in seine Einzelteile zerlegt) und Depropagation (Das passiert dann, wenn ich ein Terminales Radikal habe, also während der Polymerisation). Poly - AMS ist auch über 66 °C stabil, und bei MMA liegt Tc bei einer Monomer - Konzentration von 1 mol/L bei etwa 220 °C, und bei Ethen - Polymerisationen kommen eher andere Effekt wie Backbiting, beta - Scission etc. zum tragen, die alles kurz & klein hauen.
Woehler ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige