Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 14.02.2005, 09:12   #74   Druckbare Version zeigen
Tiefflieger Männlich
Moderator
Beiträge: 5.445
AW: Sicherheit im Chemieunterricht

Zitat:
Zitat von Aminolauge
...Andererseits sind die Tests frei erhältlich, ....., die er sich z.B. bei Merck bestellen kann.
Die Tests sind nicht so ganz frei erhältlich, die Chemikalienverbotsverordnung ist durch den Lieferanten zu beachten. Gerade bei Merck ist es für Privatpersonen fast unmöglich, Chemikalien zu beschaffen.

Zitat:
Zitat von Akkordeon1987
...aber man schaue sich mal die Geburts und Sterbedaten der alten Chemiker an - fast alle sehr alt geworden....
Logisch, wenn Du nur auf die alten Chemiker schaust, Du hättest die jungen nehmen müssen

Zitat:
Zitat von Akkordeon1987
...(sonst müsste man Zigarretten verbieten bei dem was da alles drin ist)
Wenn ich mir die aktuelle Gefahrstoffverordnung so ansehe, ist Tabakrauch inzwischen in Kneipen tabu

Zitat:
Zitat von simhi
...mich würd ma interessieren, was auf unsern lehrer zukäme, wenn etwas relativ schlimes passiert wäre...
Das habe ich ja bereits in einem früheren Beitrag aufgezeigt. Das Strafgesetzbuch kennt da viele Möglichkeiten. Bussgelder nach dem Chemikalienrecht sind auch noch möglich.

Zitat:
Zitat von belsan
...So sollte klar sein, dass die akute Gefährdung für die Gesundheit beim Mischen von Schwarzpulver weit größer ist, als bei der Verwendung von Phenol.
Da das nicht jedem klar ist, ist das in den Richtlinien halt nochmal schwarz auf weiß niedergeschrieben.
Die Herstellung von explosionsfähigen Gemischen ist verboten (ausdrücklich auch Schwarzpulver durch Schüler), der Umgang mit Phenol dagegen nicht, auch wenn man Phenol vermeiden sollte.
Also für mich ist Phenol aktut wesentlich gefährlicher als Schwarzpulver (ich gehe jetzt mal von offenem Umgang mit Mengen bis 1 kg aus).
Die Herstellung von explosionsfähigen Gemischen ist nicht grundsätzlich verboten, in der Schüle möglicherweise schon.
Der Umgang mit Phenol durch Schüler ist verboten! Dies ist der Liste so nicht zu entnehmen, aber Phenol ist inzwischen als M3 eingestuft und dürfte somit bei Neuauflage der Liste ein "-" bekommen.

Zitat:
Zitat von ricinus
Ein erwachsener Schüler, der den Anweisungen des Lehrers nicht Folge leistet und infolgedessen einen Unfall erleidet, wird selbst haftbar; d.h. in dem Fall hat der Lehrer nicht mit Folgen zu rechnen.
Diese Aussage wird so kein Staatsanwalt unterschreiben. Der Lehrer als Aufsichtsführende Person hat auch gegenüber dem volljährigen Schüler eine Schutzpflicht und muß somit Maßnahmen ergreifen, wenn sich der Schüler nicht an Regeln hält.
__________________
Vernünftig ist, dass die politischen Spitzen, wenn sie miteinander sprechen, darüber sprechen, wie mit der Sache umzugehen ist, wie ernst Vorwürfe zu nehmen sind und wie man damit umgeht, Vorwürfe zu besprechen, zu klären, zu verifizieren oder aus der Welt zu schaffen. (2013 Regierungssprecher Seibert)

Geändert von Tiefflieger (14.02.2005 um 09:19 Uhr)
Tiefflieger ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige