Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 12.02.2005, 16:06   #5   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Seifenherstellung

Zitat:
Zitat von FK
Die Kernseifen müssen allerdings noch ausgesalzen werden, sonst ist das auch nur eine schmierige Pampe.
...wie schon in einem anderen thread gesagt, kann man feste Natriumseifen erhalten ohne auszusalzen, in denen das Glycerin noch drin ist. Dazu wird das zur Verseifung benötigte NaOH in einer minimalen Wassermenge gelöst und der geschmolzenen Fettcharge zugesetzt. Der unfertige Seifenleim wird in Formen gegossen und darin aushärten (trocknen) gelassen. Je nach Zusammensetzung des Fettgemisches gibt das sogar ultraharte Seife, die von gepresster Kernseife äusserlich nicht unterscheidbar ist.

In der grosstechnischen Herstellung wird ausgesalzen um das Glycerin und überschüssiges Wasser abzutrennen. Die Seife wird dann in Formen gepresst. Diese Kernseifen sind ergiebiger, weil sie im gleichen Volumen eine grössere Seifenmenge enthalten als eine naturbelassene Glycerinseife. Aber manche Leute bevorzugen Glycerinseife mit ev. noch zusätzlichem Glycerin, weil diesem hautpflegende Wirkung nachgesagt wird.

lg
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige