Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 12.02.2005, 11:14   #4   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.861
AW: Bestimmung des Kalkgehalts in Eierschalen durch Rücktitration

Deine Rechnungen und Ueberlegungen dazu sind richtig.

Dass Du einen Kalkgehalt von etwas über 100% erhälst, liegt daran, dass du vielleicht die Einwaage der Eierschalen etwas zu grob vorgenommen hast...Wer sagt uns denn, dass du nicht vielleicht 1.0701 g abgewogen hast oder bloss 0.99998 g ? Eine andere Möglichkeit wäre, dass du bei der Titration den EP nicht richtig bestimmt hast (etwas zu früh).
In Wahrheit dürfte der Kalkgehalt sehr nahe bei 100% liegen, aber nicht genau 100%. Eierschalen sind ja z.B. auch ein bisschen bräunlich gefärbt, und reines Calciumcarbonat ist schneeweiss...

lg
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige