Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 08.02.2005, 14:37   #5   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Schwefelsäuredarstellung- Die II.

Ich bedanke mich nochmals, für die vielen Antworten.
Sie haben mir in so einigem geholfen.
Doch mit Rücksprache meines Lehrers.. soll ich nicht vom Schwefeltrioxyd ausgehen.. sondern es so machen wie DAMALS Vitriolöl hergestellt wurde.

Nach langen recherchen bin ich auf ein Verfahren mit der Verbrennung von EisenIISulfat gestossen. Ich müsste dieses Experiment vor der Klasse vorführen.

2 FeSO4 * 7 H20 + 0.5 O2 ------------> Fe2O3 + 2 H2SO4 + 12H2O

Ich werde versuchen das Eisensulfat auf bis 500 Grad Celsius zu erhitzen und es in eine Bariumchloridlösung einleiten.

Nur mein PROBLEM ist, dass ich den VORGANG nicht verstehe
(Vorgang der Reaktionsgleichung, wie-was-warum passiert??)
Das Eisen soll katalysatorisch wirken und mit dem kristalienen Wasser soll auch was geschehen...

Kann jemand das für DUMME Erklären?


MfG Odinslaw
  Mit Zitat antworten
 


Anzeige