Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 10.12.2001, 21:16   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Zwinkern Zwischenmolekulare Kräfte

Hallo

Wir schreiben am Freitag ne Klausur über zwischenmolekulare Kräfte. Ich habe mir folgende Kurzübersicht zusammengestellt und würde gerne von den Profis wissen, ob das soweit richtig ist:

1.) Van - der - Waals - Kräfte

Wirken sowohl zwischen polaren und unpolaren Molekülen und Ionenverbindungen. Die Wirkung der V. Kräfte kannn in der Regel vernachläßigt werden, da oft andere, stärkere, Anziehungen wirken (zB Wasserstoffbrücken).


2.) Dipol Kräfte

Wirken zwischen polaren Molekülen und sorgen für deren Ausrichtung. Dipol Kräfte sind stärker als V. Kräfte und sehen schematisch folgendermaßen aus:

(+ -) (+ -) (+ -) (+ -)


3.) Wasserstoffbrücken

W.Brücken gibt es zwischen Sauerstoff, Stickstoff und Fluor. Die Anziehung der W.Brücken ist stärker als die, der Dipol Kräfte. Durch die W.Brücken entsteht die Oberflächenspannung des Wassers


4.) Ionenbindungen

Ionenbindungen gibt es zwischen Stoffen, dessen EN größer als 1,8 ist. Ionenbindungen haben die größte Anziehungskraft aller zwischenmolekularen Kräften.



Zwischenmolekulare Kräfte im allgemeinen nennt man elektrostatische Wechselwirkungen.
-----------------------------------

Bin für jede Antwort dankbar!!

Geändert von Poweramd (10.12.2001 um 21:23 Uhr)
  Mit Zitat antworten
 


Anzeige