Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 07.02.2005, 19:57   #21   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.861
AW: Sicherheit im Chemieunterricht

Zitat:
Zitat von Woehler
(Aber für welche Experimente braucht man denn sowas?
Naja, HCN kommt nicht in Frage, aber H2 S : ich brauch ja hier nicht die klassischen Trennungsgänge zu erklären, oder ? Ich weiss sehr wohl, dass Schwefelwasserstoff der HCN an Giftigkeit wohl nicht nachsteht...

Mit CO und CS2 gibt es schon ein paar schöne Versuche ... (Auflösen von weissem P im Kohlenstoffdisulfid, die Lösung auf Papier verdampfen lassen um die Entzündlichkeit des P zu verdeutlichen, CO als Reduktionsmittel, kann man literweise durch Zersetzng von Wasser im Lichtbogen gewinnen) das sind sehr eindrucksvolle Versuche, auf die ich nicht gerne verzichten würde.

Nickelcarbonyl zu machen ist natürlich nicht wirklich nötig, hatte aber mal ein Praktikum über Metallcarbonyle, und da konnten sich die Leute dann ein Beispiel aussuchen und das synthetisieren.

Generell sollte man nicht immer sofort fragen "Wozu braucht man das denn" oder "Was kann man damit anfangen" - Der Wissensgewinn allein und an sich ist doch schon ein naturwissenschaftliches Ziel, selbst wenn die gewonnenen Erkenntnisse nicht direkt praktisch relevant sind...

lg
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige