Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 30.01.2005, 11:10   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Ox-Stufen anhand Ligandenfeldtheorie

Hi,

wie kann man anhand der Ligandenfeldtheorie erklären, dass Cu2+ in wässriger Lösung stabil und die Oxidationsstufen von Ag 1+ und von Au 3+ am stabilsten sind?
Da sie alle die selbe im Grundzustand die Valenzelektronenkonfiguration s1d10 besitzten kann ich mir das nicht erkären...
Hängt dies bei Cu nur von der Ligandenfeldstabiliesierungserergie ab? Wenn ja wieso sind dann Ag und Au nicht auch bevorzugt (in wässriger Lösung) 2+?

Die Konzepte dieser Theorie habe ich zwar verstanden, aber der richtige Durchblick fehlt mir totzdem noch,

gruß
stevie

Geändert von stevie^muh (30.01.2005 um 11:25 Uhr)
  Mit Zitat antworten
 


Anzeige