Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 24.01.2005, 10:04   #1   Druckbare Version zeigen
SambaUfo weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 80
Zeolithe Siedende Steine

Aber nicht nur als Ionenaustauscher sind die „siedenden Steine“ geeignet. Es gibt weitaus mehr Verwendungsmöglichkeiten:
- als Molekularsieb: die Poren- und Hohlraumstruktur wirkt als Molekularsieb für selektive Unterscheidungen (da der Durchmesser der Hohlräume bei vielen Arten des Minerals klar definiert ist)
- als Entferner von Schwermetallen aus Abwässern
- als Katalysatoren in der Petrochemie
- als Wärmespeicher
- als Papierfüllstoff

Eine besonders interessante Anwendung in der Kühltechnik hat etwas mit Bier zu tun: das selbstkühlende Bierfass (Handelsname „CoolKeg“).
In diesem Bierfass befindet sich im inneren Mantel Wasser, im äußeren Mantel in luftleerem Raum unser Mineral in wasserfreiem Zustand. Die Wände und sind durch eine Zwischenkammer getrennt. Stellt man durch Öffnen eines Absperrventils eine Verbindung der Kammern her, erhält man in 15-30 Minuten kühles Bier, egal, wie warm die Umgebung ist.

Was passiert nach dem Öffnen des Ventils und erklärt, welches Prinzip notwendig ist, das Bier zu kühlen
SambaUfo ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige