Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 23.01.2005, 22:14   #1   Druckbare Version zeigen
soereng  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 256
Verschüttete Lösungen...

Vielleicht bin ich hier mit diesem Thema etwas falsch, da es relativ trivial erscheint und nicht wirklich direkt mit anorganischer Chemie zu tun hat.

Vielleicht nun einmal zu einer Frage : Warum sollte man ungefährliche (In meinem Fall eine wenig konzentrierte Al3+ Salzlösung für ein quantitative Analyse) sofort wegwischen. In meinem Fall ist eines meiner Bechergläser gebrochen, in der ich gerade die gravimetrische Bestimmung von Aluminium (Mittels Al(Oxin)) durchgeführt hatte.
Nun um es kurz zu machen ein Assistent (Chefassistent) meinte daraufhin zu mir, dass ich auf Grund meiner nicht sofortigen Entfernung der Lösung unter dem Abzug, ein 5minütiges Kurzreferat machen muss.
Natürlich nahm ich mir nun gleich ein Buch über sicheres Arbeiten im Labor zur Hand und wollte natürlich sofort herrausfinden, warum man das so machen sollte. Nun, der Kommentar des Assistenten dazu war folgender : "Jemand anderes weiß ja nicht, um was es sich da handelt."

(aber wenn ich doch weiß, dass es sich um etwas so ungefährliches handelt ist es doch nicht wirklich schlimm !?)

Mein einziges Argument in einem solchem Fall für eine sofortige Beseitigung der Al3+ Salzlösung wäre gewesen, dass es eine andere Substanz gibt, die gefährlich mit Al3+ reagiert, aber auch so etwas gibt es doch nicht bei dem schon oxidiertem Al3+...

Naja ich hoffe es kann mir jemand weiterhelfen und mir eine p


Nun ja leider erinnert mich dieser Assistent eher an einen Lehrer als an einen wissenschaftlich arbeitenden Diplom-Chemiker.


Nun ja, nun hoffe ich, dass mir irgendjemand auf diese Frage eine praktikable Antwort geben kann, wäre ich dieser Person sehr dankbar...
soereng ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige