Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 01.12.2001, 19:39   #8   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
KgV!

Oh Mann, es gibt ja viele Wege, die nach Rom bzw. zum kleinsten gemeinsamen Vielfachen (kgV) führen... Aber so einen umständlichen zeichnerischen? Naja, vielleicht wenn der Pauker selbst nicht so gut rechnen kann (oder doch eher seine Schüler?). Die Sache wird allerdings etwas schwierig, wenn man meint, daß z.B. Stickstoff (oder auch Sauerstoff) immer nur die bekannten Oxidationsstufen (bzw. "Wertigkeiten") annehmen können. Im N 2 O hat Stickstoff formal (!) jeweils +I (vgl. Sarens Antwort), in NO +II und im NO2 +IV. NO und NO2 sind insofern etwas gemein gewählt, als sie jeweils ein ungepaartes Elektron besitzen, also Radikale sind. Versuch jetzt bitte nicht, alle diese Moleküle als Strichformeln aufzumalen (auch nicht mit freiem Elektron als Punkt), dabei kommt mehr Unsinn als Sinn raus. N2 O ist nämlich linear (!), und NO2 hat keinen vierbindigen Stickstoff mit freiem Elektron (Oktettregel, hier wohl eher Heptett ). Da braucht man leider mesomere Grenzstrukturen (sogar für NO gibt es zwei verschiedene) oder eine Molekülorbitalbetrachtung .

Tschüß, Felix
  Mit Zitat antworten
 


Anzeige