Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 14.01.2005, 14:18   #6   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Wann spricht ein Sicherheitsventil an?

Ich habe zuvor einige Annahmen getroffen:
- Keine Abgabe von Wärme infolge Strahlung oder Konvektion
- die bestrahlte Behälterfläche ist A x l
- gleichmäßige Durchwärmung der Flasche

Ich habe dann mit der Formel Q=c x m x (T1 -T2) die Wärmemenge ausgerechnet, die nötig ist, um die Temperaturänderung zu bewirken. Allerdings einmal für die Temperaturänderung der Flasche und dann für die Temperaturänderung des Gases. Die beiden Werte habe ich dann addiert. Mit Q = Q* x A x t habe ich dann eine Zeit ausgerechnet. Aber kann ich das auch so rechnen?
Die Abmessungen der Flasche und die Wärmekapazitäten vom Stahl und Propan sind mir bekannt.
  Mit Zitat antworten
 


Anzeige