Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 11.01.2005, 16:10   #13   Druckbare Version zeigen
Tiefflieger Männlich
Moderator
Beiträge: 5.445
AW: HCL trennen?

Zitat:
Zitat von starlein
Ich möchte meinen Kindern ab 12 wohl kaum ein Kreislaufstimulanz zuführen.
Wenn es aber notwendig ist, um eine massive Nebenwirkung des Cetirizin auszublenden, halte ich es nach ärztlicher Verordnung für vertretbar oder möchtest Du Deine Kinder statt zur Schule ins Bett schicken?

Zitat:
Zitat von starlein
Nennt mit jemand ein Verfahren bei dem die Retardierung von Tabletten aufgehoben werden kann? Sicher wäre das Lösen in H2O das einfachste, da die Retardierung ja nur eine Beschichtung ist. Nur ob das so 100% ist?
Eine Aufhebung der Retardierung ist, wie ich bereits erwähnte, nicht sinnvoll!
Warum ist dieses Arzneimittel wohl retardiert? Die Wirkung soll lange anhalten, sonst darfst Du Deine Kinder fortlaufend mit Medikamenten (in geringen Dosen) vollstopfen. Da ist eine Retardtablette deutlich bequemer.
Ich würde wie auch bereits vorgeschlagen, zuerst einmal mit dem Allergologen absprechen, ob nicht ein Mono Präparat möglich ist. Sollten die Nebenwirkungen nicht so gravierend sein, kann man ja umstellen, ohne dass man an den Arzneimitteln herumpfuschen muss.
__________________
Vernünftig ist, dass die politischen Spitzen, wenn sie miteinander sprechen, darüber sprechen, wie mit der Sache umzugehen ist, wie ernst Vorwürfe zu nehmen sind und wie man damit umgeht, Vorwürfe zu besprechen, zu klären, zu verifizieren oder aus der Welt zu schaffen. (2013 Regierungssprecher Seibert)
Tiefflieger ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige