Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 10.01.2005, 17:32   #7   Druckbare Version zeigen
Henryk Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 7
AW: molare Masse bei Isotopen

Heute haben wir die Musterlösung für diese Aufgabe bekommen. Sie lautet:

Das PSE ist für den Einsatz in der Chemie gedacht. Da man Isotope eines Elements chemisch nicht auseinanderhalten kann, kommen sie also in der Natur, in chemischen Verbindungen usw. vor, ohne dass es chemisch bemerkt wird. Alle natürlichen stabilen Isotope kommen in ziemlich konstanten Massenverhältnissen in der Natur vor. Befindet sich z.B. Argon in der Luft, so ist immer das gleiche Verhältnis der 3 Isotope vorhanden.
Angenommen:

36Ar 40 % 38Ar 55% 40Ar 5%

Jedes Argon Isotop hat nun aber seine molare Masse, aber im "Mittel" hat Argon dann folgende molare Masse:

M [Ar] = 0,40 * M[36 Ar]
+ 0,55 * M[38 Ar]
+ 0,05 * M[40 Ar]
= Masse, die in der Periodentafel steht.

Naja, jetzt bin ich ein wenig schlauer, mal sehen was da noch so auf mich zukommt.
Henryk ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige