Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 10.01.2005, 12:59   #2   Druckbare Version zeigen
Lupovsky Männlich
Mitglied
Beiträge: 3.363
AW: Radikalbildung (2 Methoden)

Wasserstoffperoxid will schon bei Zimmertemperatur in die Radikale zerfallen, welche dann im Endeffekt zu Wasser und Sauerstoff weiterreagieren. Allerdings ist die Reaktionsgeschwindigkeit diese Zerfalls bei Raumtemperatur so niedrig, dass zumindenst einigermassen verdünnte Lösungen quasi stabil sind. Durch leichtes Erwärmen lässt sich aber die Reaktionsgeschwindigkeit dermaßen steigern, dass eine stürmische Sauerstoffentwicklung einsetzt. Durch Zugabe von Schwermetallsalzen oder heterogenen Festkörpern, z.B. Staubpartikel, wird der Zerfall katalysiert und H2O2 zerfällt schon bei RT schnell in die Radikale.

Ergo: Man braucht immer Energie um eine Bindung homolytisch zu spalten. Katalysatoren können den dafür notwendigen Energiebetrag verringern.
__________________
Dirk

Bitte schickt uns Moderatoren eure fachlichen Fragen nicht per PN oder E-Mail, sondern stellt diese ganz normal im Forum.

Die Regeln des Forums
, Die Etikette des Forums, Nutzung von Suchmaschinen
Lupovsky ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige