Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 07.01.2005, 12:24   #5   Druckbare Version zeigen
Harasser Männlich
Mitglied
Beiträge: 396
AW: Propan in einer Gasflasche

Also einfach pkV=nRT ist glaube ich etwas zu einfach. Wenn man so viel Propan auf einmal freisetzt wird es auf jeden Fall sehr kalt in dem Raum, weil die komplette Verdampfungsenthalpie aufgebracht werden muss.
Ich finde es seltsam dass da sonst nichts steht.
Wenn man das aber exakt berechnen würde, wäre das sehr schwierig, da das Propan ja auch expandiert, was die Temperatur noch einmal ändert.

Für was ist denn die Studienarbeit? Wenn es für die Schule ist reicht wohl einfach die allgemeine Gasgleichung :-)
__________________
MFG Hara
Harasser ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige