Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 04.01.2005, 12:53   #4   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: wer kann mir bei der Berechnung des Aequivalenzpkt. weiterhelfn?

Der Neutralpunkt, ist eben genau der Punkt in der Kurve, an der der pH-Wert 7 ist. Der Äquivalenzpunkt ist der Punkt, an dem die gesamte Analysenlösung neutralisiert (umgesetzt) ist.
Das ÄP und NP bei starken Säuren (1protonige!) mit starken Basen und umgekehrt genau gleich sind, liegt halt daran, dass das Salz von starker Säure und starker Base neutral reagiert. Klassisches Beispiel HCl mit NaOH

Die Einschränkung 1protonige oben hab ich gemacht, weil z.B. bei Schwefelsäure (starke Säure) kein ÄP gleich NP ist, da die Säure in zwei Stufen dissoziiert. Am ersten ÄP zu Hydrogensulfat und am zweiten zu Sulfat.
Lösungen von Hydrogensulfat sind schwach sauer, weshalb der erste ÄP im sauren liegt, während der zweite im alkalischen liegt, da Sulfat eben schwach alkalisch reagiert. Der NP liegt hier ziemlich genau zwischen den beiden ÄP.

Ciao Friggel
  Mit Zitat antworten
 


Anzeige