Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 03.01.2005, 22:11   #1   Druckbare Version zeigen
Nemesis83  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 161
Galvanische Zelle

Hallo,
ich habe eine Frage zum Daniell-Element (linke Halbzelle: Zn-Elektrode in ZnSO4-Lsg.; rechte Halbzelle: Cu-Elektrode mit CuSO4-Lsg.).
Warum wird hier die Zn-Elektrode als Minuspol und als Anode angegeben?
Dass sie der Minuspol ist, kann ich verstehen, da von dieser Elektrode e- aus zum Pluspol wandern.
Und warum wandern die in der Cu-Halbzelle enstandenen SO42--Ionen denn zum Minuspol, also der Anode? (Selbes Problem: dem "zur Anode" würde ich direkt zustimmen, dem "zum Minuspol" natürlich nicht. Warum sollten Anionen zum Minuspol wandern?)
Oder habe ich das Ganze falsch verstanden, weil der Minuspol durch die starke e--Abgabe später zum Pluspol wird, also zur Anode wird?
Ich danke für alle aufschlussreichen Antworten!
Nemesis83 ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige