Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 28.12.2004, 17:37   #8   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: kupfercarbonat und Ammoniak- Salzsäure-Lösung

Zitat:
Zitat von MTG
und wie beeinflusst der pH-Wert ganz allgemein die löslichkeit von schwerlöschlichen salzen?
Du hast ganz allgemein gefragt und nicht nach deinem Beispiel. Nach der Debey Hückel Näherung kann man folgendermaßen den Aktivitätskoeffizienten berechnen: log(fi) = -A {\cdot} zi 2 {\cdot}I, mit A = 0,509 (Wasser 25°C), zi = Ionenladungszahl, I = Ionenstärke = 1/2 {\sum} ci {\cdot} zi 2.
Und nur weil man etwas nicht findet muss das noch lange nicht heißen, daß es deswegen nicht gilt.

Anwendung des ganzen: Bei fremdionigem Zusatz sinkt die Aktivität und die Löslichkeit nimmt somit zu.

Zu deinem Beispiel: Im sauren reagiert dein Carbonat zu CO2, somit wird es dem Gleichgewicht entzogen und dein CuCO3 geht in Lösung.

Die sache mit Ammoniak wurde ja schon einige Male erklärt.
  Mit Zitat antworten
 


Anzeige