Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 26.12.2004, 23:08   #3   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Stabilität einer Verbindung

Nein, es gibt durchaus Systeme, für die deltaG<0, die also in thermodynamischen Sinne instabil sind und die spontan reagieren müssten, es aber aus kinetischen Gründen ("hohe Aktivierungsenergie") nicht tun. Bei der Reaktion Ozon -> Sauerstoff ist das natürlich nicht der Fall, aber z.B. bei der Hydrolyse CCl4 + 2H2 O = CO2+ 4HCl. Hier ist dG auch negativ bei Standardbedingungen, und das Gleichgewicht liegt weit auf der Seite der Produkte. Aber die Thermodynamik sagt ja nichts darüber aus, wie lange das System benötigt, um dieses GG zu erreichen.

Wenn man nur die thermodynamischen Grössen der Edukte und Produkte kennt, kann man nicht zwischen instabil und metastabil unterscheiden.
gruss
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige