Anzeige


Thema: IChO 2005
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 24.12.2004, 10:32   #200   Druckbare Version zeigen
Akkordeon1987 weiblich 
Uni-Scout
Themenerstellerin
Beiträge: 2.343
AW: IChO 2005

Zitat:
Zitat von Samo
Ja für Messreihe 1 kommen auch gute Werte raus, die für die zweite fand ich dann aber nich mehr so toll, die sind mit Extinktion des Edukts viel besser. Und es muss berücksichtigt werden. Is aber aufwendig zu rechnen, hab des ganze ungefähr 7-8mal nachrechnen müssen bis es gestimmt hat und natürlich kam fast jedesmal was anderes raus .

Wo ich aber immer noch keinen Plan hab is die 1e, die hab ich auch falsch (Ich mag keine MWG-Rechnungen)

Was mich mal interresieren würd, was für Bücher habt ihr so zum nachschlagen genommen, ich hatte des meiste aus HoWi, Riedel, Christen und Google.

Frohe Weihnachten an alle!
Also bei mir kamen immer gute Werte raus - trotz nicht berücksichtigung des einen Koeffizienten, aber ich hab nicht wirklich in c umgerechnet sondern immer mit E(unendlich)-E(t) das gab schon sinnvolle Werte, zumindest ergab es annähernd eine Gerade bei richtiger Auftragung. Und da es ja Messwerte sein sollen dürfte es ja klar sein, dass die nicht penibel genau auf der Geraden liegen sondern immer son bischen daneben.
Aber mich würde mal der genaue Rechenweg interessieren...

Mit der 1e hatte ich auch irgendwie meine Probleme - irgendwie Brett vorm Kopf am Ende lacht man sich schief weil die recht einfach ist.

Als Bücher hatte ich den guten alten Morrison/Boyd, den Christen (hauptsächlich den anorganischen, den ich immer mit mir rumgeschlecppt hab, sodass mein Chemie AG Lehrer mich am Ende nur noch "wandelnder Christen" nannte, was aber nett gemeint war [ist ja auch sein Buch]). Dann hatte ich noch den Vollhardt (wobei ich dieses schöne neue Buch nicht halb so ergibig finde wie den alten Morrison/Boyd), den Howi (kann man im Gegensatz zum alten Christen auch bald schon vergessen finde ich), natürlich google und was mich wunderte der Mortimer gab auch noch einiges her. Für die 1f dann noch den Atkins sowie ein Experimentierbuch, das ich in der Schule fand wo sogar der genaue Rechenweg mit Erklärungen drin war (worauf ich mein selbst zusammengebautes über Impulserhaltungssatz, de Broglie und noch irgendwas dann auch verworfen habe, weil das Ergebnis doch etwas entfernt war [aber nur um 0,5 nm oder so]).

Viele GRüße und der ganzen Meute hier *daumendrück* vielleicht sieht man sich ja doch in der 3. Runde (ich hab immer noch kein Ergebnis)
Akkordeon1987 ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige