Anzeige


Thema: Wer war Mohr?
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 16.12.2004, 18:52   #5   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Wer war Mohr?

Zitat:
Zitat von Stephan85
macht man chloridbestimmung in gewässern immernoch nach dieser methode?
Nee, ist viel zu aufwendig für Reihenuntersuchungen. Man macht es heute photometrisch durch Freisetzung von Thiocyanat aus Hg(SCN)2, das mit dem Cl- zu molekularem HgCl2 reagiert. Das SCN- reagiert dann mit Fe(III) zu einem gefärbten Komplex, der kolorimetriert wird.
In Ausnahmefällen so zum Spass mach ich manchmal die Mohr Titration. Das kolorimetrische Verfahren ist natürlich genauer ...

Wo es angewandt wurde ? Na, es war eine ziemlich allgemein anwendbare Methode zur Cl- oder Br- Bestimmung. Ich erinnere mich z.B. an ein Massanalysebuch, in dem die Chloridbestimmung in Brühwürfeln so gemacht wurde....

Chloridhaltige Präparate der Arzneibücher werden auch noch gern so geprüft, weil die methodologisch immer Jahrzehnte im Verzug sind, z.B. haben wir früher so Gehaltsbestimmungen an HgCl (Kalomel), oder Alkaloidhydrochloriden gemacht.

In der Lebensmittelanalytik wird's vielleicht auch noch gebraucht.

gruss
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige