Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 16.12.2004, 12:24   #2   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Zur Namensgebung von allem was mit "at" endet ?

Zitat:
Zitat von flosen
Hi Leute,

habe grade eine wunderschöne Beschäftigung gefunden :-)

Wieso heißen folgende Stoff so wie sie heißen?

Chromat-Ion CrO42-
Dichromat-Ion Cr2O72-

Mir geht es um folgendes: Kann ich aus dem Namen Chromat seinen Aufbau erkennen? Oder ist Chromat einfach ein Trivialname?

Mir sind folgende Analogien aufgefallen:

Silbernitrat AgNO3
Aluminiumsulfat Al2 (SO4)3

Diese Stoffe enthalten jeweils auch immer Sauerstoff und enden ebenfalls mit "at"..

Kann ich also aus Chromat mit der Endung "at" schließen, dass dieser Stoff was mit Sauerstoff zu tun hat?

Danke im Vorraus,
Mfg,
flo

Mein Schulwissen gibt her, dass sauerstoffhaltigere Säurereste gerne mit '-at' enden.

Beispiel: Sulfat, SO4 2- (Anion der Schwefelsäure)

aber (oder auch nicht aber, weil es zwar auch Sauerstoff enthält, aber etwas weniger):

Sulfit, SO3 2- (Anion der schwefligen Säure)


Wenn es sich um eine Verbindung mit einem reinen (nichtmetallischen Element) oder um den (sauerstofflosen) Säurerest einer Säure handelt, deren Kation nur aus einem Atom bzw. Element hervorgeht, dann heißt es '-id'.

Beispiele:

Sulfid, S2-(Anion der Schwefelwasserstoffsäure)

Chlorid, Cl-(Anion der Salzsäure)



Gruß, Michael

Geändert von MSE (16.12.2004 um 12:28 Uhr)
  Mit Zitat antworten
 


Anzeige