Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 15.12.2004, 15:05   #13   Druckbare Version zeigen
Lupovsky Männlich
Mitglied
Beiträge: 3.363
AW: Mischungsgleichungen

Wo ist das Problem?
Gleichung 1: Um 1000 g Kekse aus Schokolade und Mandeln herzustellen benötigst Du mS Gramm an Schokolade und mM Gramm an Mandeln:
mS + mM = 1000 g

Gleichung 2: Es sollen genausoviel Kohlenhydrate wie Fett in den Keksen sein. Also je 500 g.
Du kennst den Kohlenhydratanteil der Schokolade: 65 %
Das bedeutet, dass der Kohlenhydratanteil in den Keksen aus der Schokolade auch 65 % beträgt: 0,65*mS
Du kennst den Kohlenhydratanteil aus den Mandeln: 14 %
Das bedeutet, dass der Kohlenhydratanteil in den Keksen aus den Mandeln auch 14 % beträgt: 0,14*mM
Insgesamt müssen ja 500 g Kohlenhydrate in den Keksen sein, also müssen sich der Anteil aus der Schokolade und der Anteil aus den Keksen zu 500 g aufsummieren:
0,65*mS + 0,14*mM = 500 g

Jetzt kannst Du die Gleichung 1 nach z.B. mS umstellen:
mS = 1000 g - mM

Diese Formel setzt Du in die Gleichung 2 für mS ein:
0,65*(1000 g - mM) + 0,14*mM = 500 g

Diese Formel hat nur noch eine Unbekannte Variabel, nämlich mM!
Also löst Du die Formel nach mM auf:
650 g - 0,65*mM + 0,14*mM = 500 g
-0,51*mM = -150 g
mit (-0,51) dividiert:
mM = 294,11 g Masse an Mandeln in den Keksen
1000 g - mM = mS
mS = 705,88 g Masse an Schoki in den Keksen
__________________
Dirk

Bitte schickt uns Moderatoren eure fachlichen Fragen nicht per PN oder E-Mail, sondern stellt diese ganz normal im Forum.

Die Regeln des Forums
, Die Etikette des Forums, Nutzung von Suchmaschinen
Lupovsky ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige