Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 13.12.2004, 16:14   #6   Druckbare Version zeigen
Lupovsky Männlich
Mitglied
Beiträge: 3.363
AW: Schmelzpunkt von Pech

Bis zu einen gewissen Punkt kannst Du durch Erhitzen die Viskosität herabsetzen (die Substanz wird flüssiger). Dabei treten aber auch vermehrt Zersetzungsprodukte auf. Das ist so ähnlich wie beim Haushaltszucker. Wenn Du diesen auf offener Flamme zum schmelzen bringen willst, wird er ruckzuck braun --> er zersetzt sich.
Desweiteren sollte beim Umgang mit Pech auf eine gute Luftabsaugung geachtet werden (Abzug!). Die entstehenden Dämpfe sind stark (!) cancerogen und toxisch!
__________________
Dirk

Bitte schickt uns Moderatoren eure fachlichen Fragen nicht per PN oder E-Mail, sondern stellt diese ganz normal im Forum.

Die Regeln des Forums
, Die Etikette des Forums, Nutzung von Suchmaschinen
Lupovsky ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige