Anzeige


Thema: Siedepunkt
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 12.12.2004, 21:38   #12   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Siedepunkt

Zitat:
Zitat von Cinderella85
Nein, es hängt nicht NUR von der Masse ab, wie hoch die Siedetemperatur eines Atomos oder Moleküls ist. Entscheidend hierbei sind auch die zwischenmolekularen Kräfte.
Die Siedetemperatur eines Atomes/Moleküles hängt ab von seiner Masse und den Kräften, die zwischen den Molekülen wirken.

Zitat:
Beispielsweise beim Wasser und Methan. Obwohl die Massen keine enorm hohen Differenzen aufweisen, haben sie dennoch sehr unterschiedliche Siedetemperaturen.
Ist i.O.

Zitat:
Verantwortlich hierfür sind die Dipoleigenschaften und Wasserstoffbrückenbindung beim Wasser und die Van-der-Waals Kräfte beim Methan.
s. Anmerkungen

Zitat:
Beim Methan wirken die Van-der-Waals Kräfte, wodurch Methan nur einen temporär induzierten Dipolcharakter besitzt, ein Wassermolekül hingegen stellt einen permantenten Dipol dar, wodurch eine sehr feste Wasserstoffbrückenbindung besteht. Um diese zu trennnen, muss mehr Energie aufgebracht werden, als bei Methan, wodurch Methan eine niedrigere Siedetemperatur als Wasser hat.
Methan ist kein Dipol. Es ist so ziemlich die unpolarste Verbindung, die es gibt. Das es dennoch verflüssigt werden kann (bei extrem tiefen Temperaturen) liegt an den beschriebenen quantenphysikalischen Fluktuationen in der Elektronenwolke.

Zitat:
Und jetzt seid ihr dran ;-)
Angebrachter wäre : "Vielen Dank!"
bm ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige