Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 06.12.2014, 12:22   #61   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.822
AW: Nichtgenehmigte Kommentare über Beiträge und Mitglieder in diesem Forum

Anstatt wie ein erwachsener Mensch über den Dingen zu stehen, kniet man sich voll rein und projiziert seinen kompletten Wert als Mensch in solche mittlerweile kindischen Diskussionen. In welchem Umfang immer fachlich, sachlich und menschlich korrekt agiert worden ist, möchte ich nicht beurteilen - aber: was motiviert mich dazu, einem Online-Streit so eine Bedeutung beizumessen, dass ich dafür vor Gericht ziehen möchte (zumindest wird das suggeriert bzw. angedroht)? Wie dünnhäutig und angreifbar, wie niedrig muss das eigene Selbstwertgefühl sein, damit man sich in solchen Dingen völlig aufgehen lässt?

Wenn ich mit einem Forum auf Kriegsfuß stehe, die Politik verachte und die Moderatoren und Mitglieder für komplett unfähig halte... warum bin ich dann dort registriert? Warum muss ich dort immer wieder Beiträge schreiben? Warum immer wieder Sticheleien, die dann Threads völlig sinnbefreien - und so passiert genau das, was die "Mahner" eigentlich immer anprangern möchten. Weg von der fachlich-sachlichen Diskussion, hin zu nebensächlichem Geplänkel.

Der Vergleich mit der Eiche und der Sau war übrigens universell zu verstehen - aber wem der Schuh passt, der möge ihn sich anziehen. Zugegeben, meine Intention war sicherlich undurchsichtig. Worauf ich hinaus möchte:
Als Mensch habe ich doch eine gewisse Ehre und ein gewisses Selbstwertgefühl. Dieses Selbstwertgefühl und "Menschsein" bezeichnen wir mal als Eiche. Dafür ist es völlig unerheblich, ob es sich nun um mich oder eine völlig andere Person handelt. Die "Sau" ist dann entsprechend mein "Gegner" - als "Eiche" sollte ich doch so stabil sein, dass mich das Geschwätz nicht stört.
Wir stimmen menschlich nicht überein? Es gibt genug andere Menschen.
Wir stimmen fachlich nicht überein? Fehlenden Konsens wird man immer finden.

Wie schon angedeutet: wer auch immer sich nun in welchem Moment sachlich/fachlich/menschlich korrekt verhalten hat oder nicht... spielt das im Endeffekt eine so große Rolle? Eine Einigung und Einsicht wird man sowieso nicht erzielen. Irgendwann kühlt das Thema ab und jeder geht seiner Wege. Warum man immer noch mehr Öl ins Feuer schütten muss, ist mir unverständlich. Die Fronten sind verhärtet, nun kann doch jeder seiner Wege gehen.

Es ist nicht in Ordnung, zu provozieren. Aber auch zum Provozieren braucht es auch immer zwei.
Auf dem Erdball gibt es etwas mehr als sieben Milliarden Menschen - warum sollte ich einen Großteil meiner Energie und meiner Lebensfreude dafür verschwenden, einem verschwindend geringen Anteil davon die eigene Überzeugung, notfalls juristisch erstritten, klarzumachen? Wer nicht will, hat gehabt. Wie schon gesagt: die universelle Eiche (nicht so esoterisch gemeint, wie es vielleicht klingt)...
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige