Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 05.10.2014, 18:09   #13   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.824
AW: Karteileichen bei den Moderatoren

Zitat:
Ende der 90er bis Mitte der 2000er Jahre war die coole Zeit im Netz mit Foren, ICR-Chats und ICQ und so. Und heute Facebook, Twitter, Instagram, Tumblr und was weiß ich.. Ich kann damit nichts anfangen.
Den Eindruck teile ich. Solche Dienste ermöglichen jedem, sein Geltungsbedürfnis nach belieben auszuleben, ohne wirklich etwas zu tun. Ein paar blöde Sprüche, Instagram-Hipster-Filter-Fotos und dergleichen machen aus null Arbeit unter Gleichgesinnten dann doch eine gewisse Anerkennung aus. In Foren muss man sich doch einbringen, ja, schon fast "arbeiten" und etwas sinnvolles tun. Die Generation Twitter kann damit scheinbar nichts mehr anfangen. Deutsch war vielleicht mal die Sprache der Dichter und Denker, aber wenn Kommunikation wie haha voll nich mein tag #yolo #nullbock unter großen Teilen der Gesellschaft akzeptiert wird, wo soll dann... aber wir wollen ja nicht gesellschaftskritisch werden.

Wäre ich aktives Mitglied in einem Verein und man würde mich als Karteileiche bezeichnen, würde ich mich bedanken. Und ich denke, das geht so ziemlich jedem so. Was Umgangssprache betrifft, ist der Duden auch nicht der Weisheit letzter Schluss. Aber da es ja ohnehin nicht negativ gemeint war, müssen wir das auch nicht diskutieren.
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige