Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 21.07.2013, 18:30   #1   Druckbare Version zeigen
Godwael Männlich
Moderator
Themenersteller
Beiträge: 12.173
Blog-Einträge: 12
Nierentransplantation, Zwischenstand - Allgemein

Wer auf Twitter den Hashtag #catchthekidney aufmerksam verfolgt hat, weiß, dass ich seit etwa einem Jahr auf dem gewundenen und unübersichtlichen Pfad zu einer Spenderniere gewandert bin. Letzten Mittwoch war es dann so weit - nach Irrungen, Wirrungen, Analsonden, wiederholten Arztterminen und unzählbar vielen Dialysen (OK, exakt 156 pro Jahr) liege ich jetzt tatsächlich mit einem funktionierenden Organ in einem Krankenhausdoppelzimmer und schmiede Pläne, wie ich meinen neuen Bettnachbarn unauffällig aus dem Fenster höre meiner neuen Niere beim Arbeiten zu.

Zeit für die Danksagung.

Also: Zu allererst ein Dank an meine Mutter, die meine neue Bio-Qualitätsniere gespendet und natürlich auch über all die Jahre sorgfältig gehegt hat. Sie hat die ganze Geschichte erstklassig überstanden und ist am dritten Tag nach der Operation schon wieder aus dem Krankenhaus gekommen. Sie hibbelt schon rum, wann sie wieder ins Fitnesscenter darf. Meinen Vater will ich dabei auch nicht unterschlagen, der macht hier tapfer Fahr- und Besuchsdienst und versucht, mich zu ner Reha zu überreden.

Profis am Werk: Die Narbe am zweiten Tag nach der OP.


Außerdem natürlich an das Ärzteteam im UKE. Es stimmt ja, dass der Laden insgesamt ziemlich chaotisch ist, aber wenn es drauf ankommt, sind die Leute hier absolute Spitzenklasse. Im Gegensatz zu anderen, weiter südlich gelegenen Unikliniken, in denen die Leute mir dann einen Harnwegsinfekt verpassen oder auch mal eine bestimmt 15 Zentimeter lange Thrombose nicht erkennen. Über das, was die Eppendorfer über die letzten Monate medizinisch bei mir gemacht haben, kann ich nur Gutes berichten.

Und dann natürlich an euch, und zu allererst an die @terrorzicke. Die hat nämlich die Webseite Catchthekidney.com gebastelt, auf der ihr euch alle verewigt habt (und noch haufenweise Links rausgesucht). Ich bin wirklich gerührt, wer sich da alles die Mühe gemacht hat. Guckt euch da mal um, das ist eine großartige Sammlung mit Videos, Podcasts, Linksammlungen und sogar einem echten Catchthekidney-Spiel.

Für das Spiel hat der großartige @cartoonist extra eine künstlerische Darstellung meiner OP angefertigt. Ich kann bestätigen: So war es! Es gibt sogar Highscores, aber in die hab ich es noch nicht reingeschafft. Gnarf.


Dann eine ausführliche und sehr lesenswerte Linksammlung von @msgbi rund um Wissenschaft, Grußbotschaften von @evo2me, @charlilottelise (die Niere heißt jetzt übrigens Audrey. Aus Gründen), @bioschema, @kaffeebeimir und @felis_blue, letztere handschriftlich und mit Katzen.
Godwael ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige